FAHRZEUGE

Die Feuerwehr Hallenberg hat folgenden Fahrzeuge zur Verfügung:

 

 

Tanklöschfahrzeug - TLF 4000

TLF 4000TLF 4000

Kennzeichen: HSK - 2960

 

Aufbau: ZIEGLER – Allrad – Besatzung 1 : 5

Tanklöschfahrzeuge dienen dem Transport von Wasser. Sie unterstützen im Regelfall die Fahrzeuge des ersten Angriffes bei unzureichender Löschwasserversorgung,  bei abgelegenen Objekten mit schlechter Wasserversorgung. Es wird wegen seines großen Wassertanke (4500 ltr.) und einem Wasserwerfer auf dem Fahrzeugdach (2400 ltr./min.) nicht nur bei normalen Einsätzen sondern besonders bei Wald- oder Flächenbränden einge-setzt. Es kann z.B. während der Fahrt Wasser abgeben.
Das Tanklöschfahrzeug ist bei uns das erste Fahrzeug bei Wald- oder Flächenbränden. Er kann z.B. während der Fahrt Wasser abgeben.
Ebenfalls hat es eine fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe 2400 ltr./min.
Sonstige Feuerwehrtechnische Beladung nach DIN.

 

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug - HLF 20

HLF 20HLF 20

Kennzeichen: HSK - 2887

 
Fahrzeugaufbau ZIEGLER – 15 to. Gesamtgewicht – Allrad 286 Ps

Löschfahrzeug HLF 20/16 nach DIN 14530-11 mit Allradantrieb, einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen FPN 10-2000, einer Schnellangriffseinrichtung, einem Löschwasserbehälter von mind. 1.600 l nutzbarem Inhalt und einer feuerwehrtechnischen Beladung für zwei Gruppen sowie einer festgelegten Standardzusatzbeladung zur techn. Hilfeleistung. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe (1/8). Zur Beladung gehören unter anderem ein Lichtmast mit 2x 1500 Watt, 4 PA Geräte, ein Stromerzeuger mit 13 KVA, ein Weber Rettungssatz mit umfangreichem Zubehör für TH-Einsätze, einer Schnellangriffseinrichtung, und weiterem umfangreichen Ausrüstung wie Schaummittel und Zubehör.

Löschgruppenfahrzeug - LF 10 (SW 1000)

LF 10 (SW1000)LF 10

Kennzeichen: HSK - 2906


Aufbau: ZIEGLER
Mercedes-Benz Fahrgestell Atego 1226 AFE – 256 PS – Allrad
Besatzung: 1 : 8

Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 mit Pumpendruckregelung und einer kompletten feuerwehrtechnischen Beladung nach DIN. Das besondere an diesem Fahrzeug ist, dass es über 1000 mtr. B-Druck-schläuche verfügt und mit einem tragbaren Lüfter ausgestattet ist. Außerdem verfügt  das Fahrzeug über einen pneumatischen Lichtmast und eine Umfeldbeleuchtung.

Rüstwagen - RW 1

RW 1RW 1

Kennzeichen: HSK - 2671


Fahrzeugtyp: UNIMOG – Besatzung: 1 : 2
Kurzhauber, kippbares Truppfahrerhaus – Allrad – 2 / 4x4 Portalachsen
Ausstattung nach DIN Katastrophenschutz, zusätzlich  mit einer vom Fahrzeug angetriebenen „Rotzler“ Winde 5 to. und einem kompletten Rüstsatz Rettungs-schere, Spreizer, Aggregat sowie Motorsägen.

 

 

Einsatzleitwagen

 ELW

ELW

Kennzeichen: HSK - 2720

Baujahr: 1987

 

Der ELW ist ein Einsatzfahrzeug, das der Führung und Koordination von taktischen Einheiten der Feuerwehr dient. Es dient ebenfalls zur Dokumentation des Einsatzes und stellt die Verbindung von der Einsatzstelle zu anderen Behörden, wie z.B. Leitstelle, Stadtverwaltung, Wasserwerk, Gas- und sonstige Energieanbieter, Schornsteinfeger, usw. her. Das Fahrzeug dient dem Einsatzleiter als Hilfsmittel zur Verfügung. In dem ELW sind neben einer kleinen feuerwehrtechnischen Beladung auch tragbare Funkgeräte, Dosiswarngeräte, Sauerstoffmessgeräte, einer Wärmebildkamera, ein Defibrilator und sonstige Messgeräte verlastet.

 

 

Oldtimer OPEL BLITZ

Oldtimer - Opel BlitzOldtimer OPEL BLITZ

Kennzeichen: BRI - 2007

Baujahr: 1954
Erstzulasssung: 03.01.1957


LF 8 OPEL Blitz


Der Stolz des Löschzuges ist das „alte“ Löschgruppenfahrzeug OPEL-BLITZ, Aufbau ZIEGLER aus dem Jahre 1957.
Dieses Fahrzeug wird von den Kameradinnen und Kameraden gehegt und gepflegt, und ist schon oft  - nicht nur von Einheimischen bewundert worden.
Er ist noch angemeldet und besucht auch andere „Freunde“ bei ihren Tag der offenen Tür oder bei Jubiläen.

Auf das Kennzeichen sind wir auch noch stolz:   BRI - 207